HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH

In Seligenstadt nahe Frankfurt am Main haben wir 1977 mit der Fertigung von Faltenbälgen begonnen. Hier wurde die HEMA Maschinen- und Apparateschutz gegründet und noch heute ist dieser Standort unser Firmenhauptsitz, von dem aus alle Aktivitäten im In- und Ausland gesteuert werden.

Die HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH ist zu einem international anerkannten Hersteller von Schutzausstattungen für Werkzeugmaschinen gewachsen und noch immer im Familienbesitz. Am Standort Deutschland sind über 130 Beschäftigte tätig.

Dank der kontinuierlichen Anpassung an die Forderungen des Marktes, moderner Strukturen und kurzer Entscheidungswege in unserem inhabergeführten Unternehmen bleiben wir auch weiter jung und reaktionsfähig, unser erfolgreiches Wachstum ist die Antwort hierauf.

An unserem Standort in Deutschland sind die zentralen Entwicklungs- und Konstruktionsabteilungen für alle Produktbereiche angesiedelt. Neue Entwicklungen, Weiterentwicklung, Festlegung der Fertigungsverfahren und Materialauswahl erfolgen federführend in unserem Stammhaus und werden dann mit den Konstruktionsabteilungen an unseren ausländischen Fertigungsstandorten abgestimmt.