GLADIATOR Teleskopstahlabdeckungen

Teleskopstahlabdeckung
Teleskopstahlabdeckung
Teleskopstahlabdeckung Scherensystem
Teleskopstahlabdeckung Scherensystem
Teleskopstahlabdeckung Abstreifer
Teleskopstahlabdeckung Abstreifer

Teleskop-Stahlabdeckungen sind die traditionelle Abdeckungsform für Werkzeugmaschinen und bieten einen wirksamen Schutz gegen das Eindringen von Spänen und sonstigen scharfkantigen Elementen. Auch das Eindringen von Kühlmitteln kann durch konstruktive Maßnahmen und geeignete Abstreifersysteme effektiv reduziert werden. 

Teleskopstahlabdeckungen werden aus kaltverformtem Stahlblech in einer Materialstärke von 1,5 bis 3 mm hergestellt. Für alle gängigen Maschinenbauarten stehen passende Abdeckungstypen (waagerecht, senkrecht, schräg, querverlaufend) mit abgestimmten Gleitbahnlösungen zur Verfügung. Die Abdeckungsführungen werden auf die Einsatzgeschwindigkeit abgestimmt, je nach Geschwindigkeiten Messinggleiter oder Rollen eingesetzt.
Zudem kommen Puffersysteme zwischen Antriebsplatten, Abstreifern und Fangstreifen zur Anwendung. Bei höheren Geschwindigkeiten werden individuelle Lösungen ausgearbeitet. Durch die Gleit- und Puffersysteme können Stöße, Geräusche und Reibung nachhaltig und dauerhaft reduziert werden.

Ausführungsformen der Stahlabdeckungen
Für die meisten Anwendungszwecke eignet sich die kostengünstige Standardbauweise, die problemlos bis zu einer Breite von 900 mm verwendet werden.
Bei größeren Breiten sind zusätzliche Abkantungen notwendig, um die Querstabilität zu erhöhen. Dies wird durch die Dach-Formen mit einfacher bzw. mit doppelter Kantung gewährleistet. Sie bieten darüber hinaus ebenfalls wie die Schräg-Formen den optimalen Ablauf von Flüssigkeiten und Spänen. 

Konstruktion
Entscheidend für die Größenverhältnisse, das Gewicht und die Laufeigenschaften der Stahlabdeckungen ist die Anzahl der eingesetzten Kastenabschnitte. Die einzelnen Kastenabschnitte sollten möglichst lang ausgelegt werden, maximaler Auszug und kleinster Zusammendruck sollten mindestens im Verhältnis zehn zu eins stehen.

Montage und Befestigung

Die Befestigung der Abdeckungen erfolgt entweder direkt an den jeweiligen Anfangs- und Endkastenabschnitten oder über zusätzliche Befestigungsleisten/-winkel, die innen oder außen liegend angebracht sein können. Wenn der Zusammendruck die verfügbare freie Traglänge der Gleitbahn überschreitet, muß mit Verlängerungshalterungen eine Abstützung erfolgen. Im umgekehrten Fall kann natürlich auch der vorderste kleinste Kastenabschnitt durch eine Platte verlängert werden.

> Zur Startseite