Clean Air

Clean Air - saubere, unbelastete Luft 

Die meiste Zeit unseres Lebens verbringen wir in Innenräumen, dort wo wir dem entsprechend auch die meiste Luft einatmen. Die Luft in Innenräumen kann jedoch bis zu hundert Mal stärker verunreinigt sein als die Luft im Freien. 

Ein erwachsener Mensch beispielsweise atmet pro Tag ungefähr 24 kg Luft. Das ist wesentlich mehr als die täglich aufgenommene Nahrung.

Unser Clean Air trägt zur Verbesserung der Luftqualität in Innenräumen bei.

Durch die flachen, panelartigen Anbauteile ist eine Montage an Decke oder Wand möglich. Um optisch ein Highlight zu setzen oder um sogar für Ihre Produkte zu werben kann das Clean Air mit einem Bild für die Geräteoberfläche versehen werden.

Clean Air - Unser Flyer

Ihre Vorteile mit Clean Air

 

Komfortables Innenraumklima

Abbau organischer Innenraumluftverunreinigungen und signifikante Verbesserung der Luftqualität für Innenräume.

Langlebigkeit

Verschleißfreier Katalysator, langlebige UV-Lichtquelle, einfache Wartung, elektronische Überwachung der Reinigungsleistung.

Einfache Installation

Schnelle Montage und Demontage an Wand oder Decke. 

Umweltfreundlich

Keine Entsorgung von Nebenprodukten, keine Entstehung von Metaboliten, Herstellung aus Wiederverwertbaren Materialien, nahezu verschleißfreie Lüfter.

Technische Eigenschaften zum Clean Air

Luftdurchsatz LRG 1200                         100 m³/h*
Maße   1320 / 730 / 120 mm
Gewicht   25 - 35 kg, je nach Ausführung
Elektrische Leistung   max. 45 W
Geeignet für Räume bis   25m²
Anschluss   Schuko-Stecker
Zertifizierung   TÜV geprüft, CE

 

 

 

 

 

 

 

*Bei optimaler Position im Raum 400 m³/h effektiver Luftstrom gemäß DIN EN 16798-3 möglich

Das Funktionsprinzip - Photokatalyse

Der photokatalytische Effekt beschreibt einen physikalischen Vorgang an halbleitenden Materialien. Halbleiter wie beispielsweise Titandioxide, können durch Lichteinstrahlung bei spezifischen Wellenlängen in einen leitenden Zustand versetzt werden. Bei Titandioxid ist dies im Bereich der UV-A-Strahlung der Fall. Durch den Energieeintrag kommt es im Halbleiter zu einer Ladungstrennung, wodurch Elektronenfehlstellen im Halbleiter gebildet werden.

Die gebildeten Elektronenlöcher können mit Hydroxidionen aus der natürlichen Luftfeuchtigkeit zu Hydroxylradikalen reagieren. Hydroxylradikale sind ein starkes Oxidationsmittel, welches mit organischen und anorganischen Schadstoffen reagieren kann. Die Oxidationsstärke ist dabei so hoch, dass es zu einer vollständigen „kalten Verbrennung“ der Schadstoffe kommt, wodurch nur unschädliche Reaktionsprodukte wie Kohlendioxid, Wasser und Mineralsalze entstehen.

Downloadbereich

In unserem Downloadbereich finden Sie unsere aktuellen Produktinformationen und Anleitungen zum schnellen und bequemen Download als pdf-Datei.

Haben Sie Fragen?

Lassen Sie sich von unseren Experten unverbindlich beraten.

Wir finden auch für Ihre Anwendung die passende Lösung!