HEMA News

| Pressemitteilung

SPINVISTA – neuer Durchblick in der spanenden Fertigung

Drehfenster von HEMA schaffen klare Sicht auf Bearbeitungsprozesse in Werkzeugmaschinen

Die neuen SPINVISTA-Drehfenster von HEMA sind für alle Arten von CNC-Hochgeschwindigkeitsfräs- und Drehmaschinen sowie Bearbeitungszentren geeignet. Der Einbau kann sowohl in der OEM-Erstausstattung als auch problemlos im nachträglichen Einbau erfolgen.

Arbeitsergonomie und Prozessüberwachung werden durch die großzügige Sicht auf den tatsächlichen Bearbeitungsvorgang erheblich verbessert. SPINVISTA beseitigt die Sichtbeeinträchtigung durch Kühlmittel oder Späne an der Maschinenschutzscheibe innerhalb seines Sichtbereiches vollständig. Leichtes Gewicht, einfache Montage und modulare Bauweise reduzieren die Kosten für den Einsatz des Sichtsystems. HEMA liefert auch Komplettlösungen wie Maschinenschutzscheiben mit bereits eingebautem SPINIVISTA-Drehfenster. Dadurch lässt sich zusätzlicher Montageaufwand vermeiden. Die Systeme können so vorkonfiguriert werden, dass sie nur noch eingebaut und angeschlossen werden müssen.

 

Zwei Drehfenstertypen, zwei Drehfenstergrößen

 

Das SPINVISTA-Drehfenster ist in zwei Ausführungen lieferbar, die sich in der Größe ihrer Sichtfläche unterscheiden: SPINVISTA EVO ist mit einem Außendurchmesser von 253 mm und einer Sichtfläche von ca. 284 cm² kompatibel mit bestehenden HEMA-Montagesystemen. Dadurch ist es optimal für den Ersatz bereits montierter Systeme bei Defekt oder Upgrade geeignet. Das SPINVISTA NEO bietet mit einem Außendurchmesser von 290 mm und einer Sichtfläche von ca. 430 cm² einen größeren Sichtbereich bei bewährter Funktionalität. Für Neukonstruktionen oder beim Retrofit bzw. Tausch von Maschinenschutzscheiben ist es eine ausgezeichnete Wahl.