HEMA News

| Pressemitteilung

Bürofläche für 25 Mitarbeiter - HEMA weiht neues Verwaltungsgebäude ein

Die HEMA Maschinen- und Apparateschutz GmbH hat am Stammsitz in Seligenstadt ein neues Verwaltungsgebäude eingeweiht. Das zweigeschossige Bürogebäude bietet auf 630 m2 Nutzfläche Platz für rund 25 Mitarbeiter.

Das Wachstum des hessischen Herstellers von Schutzsystemen für den internationalen Maschinenbau hatte es nötig gemacht, neue Bürofläche für die Verwaltung zu schaffen. Die Planungen für den Neubau begannen im Dezember 2014; der erste Spatenstich fand im Mai des darauffolgenden Jahres statt. Nach elf Monaten Bauzeit ist das Gebäude nun planmäßig fertiggestellt und bezogen worden. Auch die Baukosten konnten wie geplant eingehalten werden.

Das zweigeschossige massive Bürogebäude verfügt über eine Wärmedämmverbundfassade, großzügige Fensterflächen für eine gute natürliche Belichtung der Arbeitsplätze sowie eine hochwertige Ausstattung mit moderner Beleuchtungstechnik, Aufzug und Vollklimatisierung aller Räume. 25 Firmen aus Seligenstadt und der nahen Umgebung waren in das Bauprojekt involviert. Das Bürogebäude wird über eine Fußgängerbrücke an die vorhandenen Hallen angebunden werden und lässt sich bei Bedarf durch ein identisches Gebäude erweitern. In drei bis vier Jahren ist dieser weitere Ausbau geplant – nach Fertigstellung wird dann die komplette Verwaltung am neuen Standort konzentriert sein.

HEMA neues Gebäude

Nach 11 Monaten Bauzeit hat HEMA das neue Bürogebäude am Stammsitz in Seligenstadt eingeweiht (2.v.li.: Bürgermeister Daniel Bastian, 3.v.li. HEMA-Geschäftsführer Steffen Walter)

HEMA neues Gebäude

Das Gebäude bietet Platz für rund 25 Mitarbeiter und ist nach dem aktuellen Stand der Technik gebaut